Weihnachten mit Katze – Worauf achten, was schenken?

Weihnachten mit Katze – Was sollte man beachten und was kann man seiner Katze schenken?

Die Weihnachtszeit hat begonnen, eigentlich passiert dies jedes Jahr ein bisschen früher. Immerhin finden wir Weihnachtsstollen und Lebkuchen bereits Ende August in den Regalen der Supermärkte. Anfang Dezember haben wir es dann aber auch in unseren Köpfen zugelassen und wir beginnen mit den Vorbereitungen. Die Tage werden kürzer, kälter und an einigen Orten fällt schön langsam der Schnee. Wer anderweitig die Familie besucht, der muss seine Katze in vertrauensvolle Hände geben, denn Katzen sollten nur in absoluten Notfällen aus ihrem Zuhause gerissen werden. Katzen sind nämlich sehr revierbezogen und vertragen Stress nicht wirklich.

Und wer Weihnachten in den eigenen vier Wänden verbringt, der sollte sich darum kümmern, sämtliche Gefahrenquellen für die Katze zu beseitigen und sich damit auseinander zu setzen. Wir haben nachfolgend ein paar Gefahrenquellen für Deine Katze aufgelistet.

Gefahrenquellen für Katzen zu Weihnachten

Geflügelknochen für die Katze

Weihnachten ist häufig die Zeit für einen saftigen Gänsebraten und Katzen lieben Geflügel jeglicher Art. ABER: Gib Deiner Katze niemals die Knochen des gegarten Geflügelfleisches. Dieses kann nämlich sehr leicht splittern und das Weihnachtsfest in der Tierklinik enden. Knochensplitter führen nicht selten sogar zum Tod des Tieres.

Geschenkbänder

Katzen lieben es mit Geschenkbändern herum zu albern und auch wir erfreuen uns am Anblick. Allerdings kann unbeaufsichtigtes Spielen damit der Katze auch schnell das Leben kosten. Du wirst vielleicht jetzt schmunzeln, aber es ist schon vorgekommen, dass sich die Katze selbst mit einem der Bänder strangulierte. Und auch wenn die Katze das Band verschluckt, kann es gefährlich werden. Räume die Bänder also alle weg, wenn Du das Haus verlässt oder den Raum.

Geschenkpapier, Tragetaschen und Tüten

Geschenkpapier ist toll zum Spielen, denn Katzen lieben es, wenn es raschelt. Doch auch hier werden verschluckbare Einzelteile zur Gefahr. Geschenkpapier gehört also nach dem Auspacken besser in den Müll. Ebenso Tüten aus Plastik. Hier droht ersticken oder Vergiftung.

Giftige Pflanzen und Weihnachtsbäume

Bekanntlich zählt der Weihnachtsstern in unseren Kulturkreisen zu einer sehr typischen Pflanze an Weihnachten. Aber sie ist giftig für Katzen, auch wenn diese sehr gerne an allerlei Grünzeug herum knabbern. Um zu verhindern, dass Deine Katze giftigen Pflanzen ausgesetzt ist, kannst Du Deine Pflanzen in der Giftdatenbank für Katzen checken. Und auch der Weihnachtsbaum sollte nicht mit einer Katze in einem Raum alleine gelassen werden. Die Nadeln können verschluckt werden oder in die Atemwege gelangen, die ätherischen Öle sind ebenfalls giftig und sollte der Baum nicht wirklich bombensicher stehen, so droht ein Umfallen mit allen Konsequenzen.

Giftige Substanzen

Es gibt jetzt wieder unzählige Duftöle oder Räucherwerke in den Läden zu kaufen und wir lieben Weihnachten und deren Düfte. Allerdings sind auch hier sehr viele Produkte für unsere Katzen giftig, am besten verwendest Du gar keine. Auch so manches Dekorationsmittel enthält mögliche Giftstoffe. Schneespray ist hier zu nennen. UND: Auch Schokolade ist für Katzen giftig, denn das enthaltene Theobromin ist für Katzen (übrigens auch für Hunde) nicht verträglich.

Kerzen und Lichterketten

JA die lieben Kerzen, so manch einer hat damit schon sehr grenzwertige Erfahrungen machen müssen. Flackernde Kerzen sind einfach zu verlockend, als das Katze sie in Ruhe lassen könnte. Doch die gefährliche Hitze wird oft erst zu spät erkannt und im schlimmsten Fall zieht sich das Tier gefährliche Verbrennungen zu. Verwende alternativ einfach die weniger gemütlichen LED-Lichter. Doch Vorsicht auch bei Lichterketten! Denn diese können ebenfalls zur Gefahr werden, ähnlich wie bei Geschenkbändern.

Was kann ich meiner Katze zu Weihnachten schenken?

Katzen sind sehr leicht glücklich zu machen. Neben allen möglichen Snacks und Leckereien kannst Du auch gerne neues Beschäftigungsspielzeug schenken. Bälle und Mäuse, Intelligenzaufgaben, Spielangeln oder lustige Tunnel und andere Beschäftigungen sorgen sowohl für Dich wie auch für die Katze für eine Menge Spaß unterm Weihnachtsbaum. Fressnapf oder Zooplus bieten eine riesige Auswahl an Spielzeugen und Leckereien für die Katze.

Wir freuen uns auf Dein Feedback.

Hinterlasse einen Kommentar

Tierisch Sparen
Logo